Archiv für den Autor: admin_p

Diagnostik für Erwachsene

Aufgrund der großen Nachfrage wird Dr. Michael Elpers, FA für Kinder- und Jugendpsychiatrie, ab sofort eine Diagnostik und Beratung auch für Erwachsene anbieten, für die sich die Frage stellt, ob sie mit ihren Verhaltensmustern evt. im Autismusspektrum liegen.
Die Diagnostik und Beratung kann nur in einer privatärztlichen Sprechstunde angeboten werden, so dass die Kosten nicht primär von den gesetzlichen Krankenkassen übernommen werden. Auf Antrag kann aber zumindest ein Teil der Kosten zurückerstattet werden.

Alle weiteren Informationen finden sich in der folgenden Datei:
Dr.Elpers-Autismusdiagnostik-Erwachsene

 

53. Themencafé [Wohnen] 5. April 2017

Unsere Gäste:
Frau Weihrauch
vom Neukirchener Erziehungsverein e.V., Leiterin Wohnheim für Autisten und Betreutes Wohnen
Frau Rosental, Leiterin der Wohnstätte des Landesverbandes Autismus Berlin e.V.

Informationen zum Thema:
Für unsere erwachsen werdenden Kinder und Angehörigen kommt irgendwann die Frage nach einem neuen Zuhause auf. Es gilt, eine geeignete Wohnung, eine passende Einrichtung oder eine andere Möglichkeit zu finden. Das ist ein sehr wichtiges und auch oft mit Hürden versehenes „Unterfangen”, über das einerseits unsere eingeladenen Gäste aus ihrem professionellen Erfahrungsschatz berichten aber auch Eltern aus dieser Zeit erzählen werden. Es wird auch genügend Zeit für Fragen und Diskussionen eingeplant.
Wir freuen uns auf ihren Besuch und ein interessantes Themencafé.

Wann:
Mittwoch, den 5. April 2017 von 16:00-19:00 Uhr
Wir erbitten einen Unkostenbeitrag von 2,50 €
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Ort:
SprengelHaus Sprengelstr. 15, 13353 Berlin Stadtplan

Informationen zum Download: 2017-04-05-ATC-Wohnen-Informationen

 

52. Themencafé [Recht] 8. Februar 2017

Unsere Gäste:
Anja Lederer 
Juristin  mit Tätigkeitsschwerpunkt Sozialrecht
sowie eine weitere  Juristin und Mutter eines jungen Mannes mit Autismus

Informationen zum Thema:
Wie die vielfältigen Schwierigkeiten bei der Durchsetzung der Rechte von Menschen mit Behinderungen gegenüber Jugendamt, Sozialamt und anderen Behörden sowie Pflegekassen rechtlich, praktisch und mental (besser) zu bewältigen sind, steht im Zentrum dieses Themen-Cafés. Ein elementares Verständnis grundsätzlicher Verfahrensregeln schafft Sicherheit. Wer weiß, welche – auch formalen – Rechte bestehen und mit welchen typischen Problemen in den einzelnen Verfahren zu rechnen ist, kann seine Positionen besser klar machen, effektiver verfolgen und auch taktisch erfolgreicher vorgehen.
Da der Versuch, Rechte durchzusetzen, häufig mühselig ist, bringt er Betroffene nicht selten an ihre physischen und psychischen Grenzen und zwingt mitunter zum Aufgeben. Auch hierzu soll es Informationen und Tipps zum Durchhalten geben.
Darüber hinaus soll ausreichend Gelegenheit zum Erfahrungsaustausch sein.

Wann:
Mittwoch, den 8. Februar 2017 von 16:00-19:00 Uhr
Wir erbitten einen Unkostenbeitrag von 2,50 €
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Ort:
SprengelHaus Sprengelstr. 15, 13353 Berlin Stadtplan

Informationen zum Download: 2017-02-08-ATC-Recht-Informationen-