Berliner Elternbrief Schulhelfer

Wieder Schulhelferdrama an Berliner Förderzentren ….. und in Schulen mit Integration

Bezugnehmend auf unsere Pressemitteilung vom 09. Juli 2009
PM: Wieder Schulhelferdrama an Berliner Förderzentren” nun ein gemeinsamer Brief der Berliner Eltern.

Den vollständigen Brief finden Sie hier.

Auszug:

Die von der Bundesregierung im März 2009 unterschriebene UN-Konvention für die Rechte von Menschen mit Behinderungen gab uns neue Hoffnung, dass nun auch von Seiten der Politik alles unternommen wird, um unsere Kinder in die Gesellschaft zu integrieren – auch um den höheren Preis, den es kostet – denn unsere Kinder benötigen häufig besondere Rahmenbedingungen. Und für diese Bedingungen müssen wir anscheinend nun halbjährlich immer wieder unsere letzten Energien bündeln und kämpfen, obwohl unsere Ressourcen durch die alltägliche Auseinandersetzung mit allen alltäglichen Schwierigkeiten und Barrieren nicht unendlich sind.

Es ist ein erneuter ungeheuerlicher Skandal, dass uns die Senatsverwaltung für BWF und die Senatsverwaltung für Finanzen immer wieder dazu zwingt, sollte sie doch eigentlich dafür sorgen, dass auch unsere Kinder das Recht auf adäquate Bildung erhalten, in allen Schulformen. Dies wird unseren Kindern immer wieder beschnitten und nun auch verwehrt.

Geradezu stündlich treffen bei uns neue Hiobsbotschaften ein, das Ausmaß der Katastrophe ist anscheinend größer denn je zuvor. Wir sammeln auf Twitter alles, was hereinkommt:

https://twitter.com/Schulhelfer

Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie im Sinne unserer Kinder handeln können und dabei helfen, die Katastrophe zu Beginn des neuen Schuljahres zu verhindern.

Geben sie uns bitte Bescheid, ob und wie sie diesem ungeheuerlichen Sparwahn im Bereich der Schulbildung für Kinder mit schweren Behinderungen entgegentreten.