10. ElternCafé [Arbeit & Wohnen] Mai09

Auch unser 10. ElternCafé im zum Thema: „Arbeit und Wohnen“ war – wie die vorangegangenen Veranstaltungen – ein großer Erfolg.

Doch zuerst möchten wir uns auf diesem Wege noch einmal herzlich bei allen Fachleuten die unserer Einladung gefolgt sind für die konstruktive Teilnahme und Bereicherung unseres Elterncafés bedanken. Danke, dass Sie mit uns und unseren Gästen Ihr Wissen und Ihre Zeit geteilt haben und viele neue Anstöße geben konnten.

Die Veranstaltung fand sowohl bei den vielen anwesenden Fachkräften als auch bei den Menschen, die gekommen waren, um Tipps, Hilfe und Ansprechpartner zu bekommen, sehr großen Zuspruch. Das durchweg positive Feedback zeigt, dass wir mit unserem Elternzentrum-Berlin e.V auf dem richtigen Weg sind.

Die Möglichkeiten des Übergangs von der Schule zum Berufsleben sind ebenso vielfältig, wie die Menschen – und in unserem besonderen Fall die Menschen mit Autismus – es sind.
Daher verwundert es nicht, dass die große Informationsmenge am 13. Mai im ersten Moment an einen undurchdringlichen Dschungel erinnerte, den wir aber mit Hilfe der vielen neu gewonnenen Kontakte und Informationen sicherlich leichter durchqueren werden.

Das Thema Wohnen konnte leider nicht mehr berücksichtigt werden, denn es hätte den Rahmen gesprengt, da es jedoch auch ein sehr wichtiges und oftmals auch mit Hürden versehenes Unternehmen ist, unsere Kinder und Angehörigen die Möglichkeit der eigenen Wohnunterkunft zu bieten, werden wir sicherlich dieses Thema zu einem späteren Elterncafé wieder aufgreifen.

Wir freuen uns auf unser nächstes Elterncafé und besonders auf alle Gäste und wir freuen uns auf die weiterhin sehr konstruktive und so nützliche Zusammenarbeit mit den Fachleuten.

Für alle Interessierten stellen wir eine etwas ausführlichere Zusammenfassung mit den Kontaktdaten der anwesenden Fachleute hier zur Verfügung.

Die vorangegangene Ankündigung zum Eltern-Themen-Café “Arbeit und Wohnen” am 13. Mai 2009

Wir, das Elternzentrum Berlin mit dem Schwerpunkt Autismusspektrumstörung und andere tiefgreifende Entwicklungsstörungen, möchten Sie herzlich zu unserem nächsten Eltern-Themen-Café einladen.

Nach unserem letzten ElternCafé im März 2009 zum Thema “persönliches Budget” und dem Fazit der Referenten “alles ist möglich” möchten wir nun mit Ihnen über Möglichkeiten der Beschäftigung, beispielsweise in der Werkstatt oder auf dem 1. Arbeitsmarkt und über Wohnformen diskutieren.

Ihr Engagement, Ihre Erfahrungen & Anregungen und unsere konkreten Ideen & Wissensansammlungen sind eine gute Basis um anstehende Probleme zu lösen, gemeinsame Konzepte anzudenken, anzustoßen und hoffentlich auch umzusetzen!

Wir haben die verschiedensten Anbieter und Praktiker eingeladen und freuen uns auf einen interessanten, innovativen und diskussionsreichen Nachmittag.

Gäste:
Patrick Zucker (Autismustherapeut)
Mosaik Fördergruppen (unter dem Dach der Werkstätten)
Frau Schwerdtfeger Arbeitsagentur, Berlin-Mitte-Team
Herr Schneider
Koordinierungsstelle Übergang Schule – Beruf (Lebenswelten e.V.)
Herr Wagner
Jobcoach/Integrationsfachkraft (Union Sozialer Einrichtungen, Integrationsfachdienst Mitte)
Frau Netzband Nordbahn-Werkstätten
Frau Barnow Kaspar Hauser Therapeutikum (Träger einer anerkannten Werkstatt für Menschen mit Behinderungen)
Herr Blanke Leiter des Sozialen Dienstes, Nordberliner Werkgemeinschaft gGmbH
Frau Asendorf und Frau Holtze SALO Bildung und Beruf GmbH (Berlin & Neumünster)

Ort:
Das ElternCafé findet statt bei:
Schartmann-Taubner GbR
Neue Schönholzer Str. 12
13187 Berlin-Pankow

Mittwoch, den 13. Mai 2009 von 16:00-19:00 Uhr

Flyer (PDF/100KB)